BEETHOVENS OHR

Ein farbenreiches Konzert für Kinder ab 5

Ludwig van Beethoven hat komponiert – viel komponiert. Doch einen großen Teil seines Werkes konnte er nie richtig hören – denn Beethoven wurde erst schwerhörig, dann taub. Und trotzdem schuf er weiter und weiter Musik...
Hat Beethoven „anders“ gehört? Wie sieht es aus, wenn man mit dem „inneren Ohr“ hört? Welche Geschichten kann Musik erzählen, welche Farben leuchten lassen, welche Bilder malen?
Zusammen mit Ingrid Hausl besucht das Publikum Beethovens Ohr, wirft einen Blick in sein Leben und begleitet die drei Künstlerinnen Dalia Parisi Stix, Ida Lutzenbergerund Elisabeth Menner auf ihrer Suche nach den Farben und Formen, die sie in Beethovens Musik – gespielt vom Pianisten Shenglong Li – finden.
Unterstützt werden sie dabei vom renommierten Jazz-Vibraphonisten Wolfgang Lackerschmid, der Beethovens Musik fantasievoll weiterspinnt und neue Farben und Bilder erschafft – ganz so, wie unsere Fantasie es eben vermag. Ein besonderes Erlebnis für die Augen und Ohren! Und nach dem Konzert darfst du selbst zur Musik malen!

Mit: Shenglong Li – Piano | Wolfgang Lackerschmid – Vibraphon | Dalia Parisi Stix, Ida Lutzenberger, Elisabeth Menner – Malerei | Ingrid Hausl – Skript & Erzählung | Ute Legner – Skript und Regie

Die nächsten Termine

Vergangene Termine

Keine Termine