Architectonics: Musik und Architektur
Donnerstag, 19. September 2013

Klang und Raum, Komposition und Architektur stehen in einer vielfachen und starken Beziehung zueinander. Schon seit der Antike ist der wechselseitige Einfluss von Musik und Architektur ein wiederkehrendes Thema in ästhetischen, theoretischen, künstlerischen und philosophischen Diskursen. Im Konzert ARCHITECTONICS spannte das Ensemble Zukunft(s)musik (Judith Müller – Flöte, Johannes Gutfleisch – Cello, Andreas Skouras – Cembalo) mit Werken von Bach, Berio, Xenakis, Reich und Tüür den Bogen vom Barock bis in die Gegenwart und zeigte, wie eng kompositorische mit räumlichen Gebilden verknüpft sind. Unterstützt und polarisiert wurde die Musik durch die Videokünstlerin Stefanie Sixt.
Eingebettet in die aktuelle Ausstellung „Textile Architektur" im tim bot dieser Konzertabend ein besonderes, synästhetisches Erlebnis.
Dem Konzert voraus ging eine Führung mit Dr. Karl B. Murr durch die Ausstellung, sowie ein Kurzvortrag zum Thema „Architektur und Neue Musik" mit dem Architekten Christian Z. Müller.

Mitwirkende: Ensemble Zukunft(s)musik, Stefanie Sixt
Kooperationspartner: Staatliches Textil- und Industriemuseum tim

Ort 
Staatliches Textil- und Industriemuseum tim
Provinostr. 46
86153 Augsburg