Babylon
Mittwoch, 23. November 2011

Eine hochkarätige Zusammenarbeit auf internationaler Ebene, thematisch und musikalisch gleichermaßen brisant und geprägt von Jahrtausende alten Kulturen: Das Projekt „Babylon“ verband die Sphären der alten und der im Umbruch befindlichen modernen arabischen Welt und setzte diese in Bezug zur westlichen Moderne. Uraufführungen und europäische Erstaufführungen von Ahmad Madkour, Arah Safaian, Amr Okbar, Samir Odek-Tamimi und Sherif Mohy El-Din (Auftragswerk von MEHR MUSIK!) wurden interpretiert von Musikerinnen und Musikern des Augsburger Ensembles Zukunft(s)musik, des European Egyptian Contemporary Music Ensemble und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart.

Mitwirkende: Ensemble Zukunft(s)musik, EECMS, Neue Vocalsolisten Stuttgart
Kooperationspartner: EECMS, Goethe-Institut, Festival der 1000 Töne

Ort 
MAN Museum
Heinrich-von-Buz Str. 28
86153 Augsburg