KREATIVE KLANGEXPERIMENTE IM KLASSENZIMMER II
Dienstag, 1. Februar 2011

Zum zweiten Mal bietet MEHR MUSIK! in Zusammenarbeit mit erfahrenen ReferentInnen und MusikvermittlerInnen unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten in die Welt der experimentellen Musik und gibt praktisches Handwerkszeug für verschiedenste Vermittlungsformen, Spielkonzepte und für das Musikerfinden mit Kindern.

Anmeldung über FIBS: www.fortbildung.schule.bayern.de


27.10.10 Prof. Christian Börsing: VIRTUELLES KOMPONIEREN IM INTERNET

COMPOSERS KIT ist ein von MEHR MUSIK! in Auftrag gegebenes Computerprogramm, bei dem Kinder spielerisch den kompositorischen Umgang mit Neuer Musik erlernen und erforschen können – ein interaktiver, virtueller Baukasten für Grund- und Unterstufenschüler, bei dem Strukturelemente der Neuen Musik nach eigenem Belieben generiert und modular "zusammengesteckt" werden können. Einzeln oder in Gruppen kreieren die Schüler so ihre eigenen Kompositionen und schlüpfen in die Rolle des Komponisten. Die Fortbildung führt in das Programm ein und zeigt eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten für den Einsatz im Musikunterricht auf. Darüber hinaus steht die allgemeine Vermittlung von Neuer Musik (Altersgruppe 6-12 Jahre) im Fokus dieser Fortbildung und wird anhand geeigneter Unterrichtsmethoden beleuchtet.

28.10.10 Prof. Hans Schneider: EXPERIMENTELLES MUSIZIEREN UND KOMPONIEREN IM MUSIKUNTERRICHT

In Fortführung der Veranstaltung vom vorherigen Jahr geht es dieses Mal um konkrete Kompositionsanleitungen, die gemeinsam im Seminar vor Ort realisiert und auf ihre unterrichtliche Praxistauglichkeit hin untersucht werden. Im Fokus stehen dabei zwei zentrale Aspekte: 1. das Machen, das Produzieren von Musik und 2. das Finden bzw. Er-Finden von Klängen und das Zusammenfügen zu einem sinnvollen und spannenden Ganzen. Musikstücke bzw. Kompositionstechniken diverser Komponisten dienen als Ausgangsbasis für die musikalische Gestaltungs- und Improvisationspraxis.

1.2.11 Schott Roller: OPEN_MUSIC – IMPROVISATION ALS WEG

In dieser Fortbildung geht es um eine aktive Einführung in Konzepte, Strategien, Instrumentenwahl und Grundhaltungen im Umgang mit Schülern auf Wegen, die nicht nur aesthetisch-kulturell von Bedeutung sind, sondern die sich besonders in den Bereichen Selbsterfahrung, Wahrnehmungsbildung und Gruppendynamik als sinnig erwiesen haben. So wie Open_Music versucht, Schüler mit sehr unterschiedlichen Hintergründen dort abzuholen, wo sie sind, bietet diese Fortbildung neben praktischen Informationen für den täglichen Musikunterricht auch grundsätzliche Erfahrung und Ermutigung für LehrerInnen aller Schulformen und musikalischen Bildungsgrade zu einem freieren Umgang mit Klang und Ausdruck.


Eine Veranstaltung von MEHR MUSIK! in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Augsburg, der Fachberatung für Musik an den Grund- und Hauptschulen und dem Kulturamt Augsburg. In Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Centerville-Süd.

Ort 
Grund- und Mittelschule Centerville-Süd
Columbusstraße 12
86156 Augsburg