KREATIVE KLANGEXPERIMENTE IM KLASSENZIMMER IX
Dienstag, 24. Oktober 2017 bis Donnerstag, 26. Oktober 2017

kennenlernen – ausprobieren - anwenden 

Das beliebte praxisorientierte Blockseminar für Lehrer*innen aller Schularten ist wieder da!

Das Erfinden von Musik, das Experimentieren mit ungewöhnlichen Klängen macht nicht nur Spaß, sondern kann Kindern und Jugendlichen, ganz egal, welche Vorkenntnisse sie mitbringen, einen neuen Zugang zur Musik erschließen. Schon zum neunten Mal bietet MEHR MUSIK! in Zusammenarbeit mit erfahrenen Referenten und Musikvermittlern unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten in die Welt der experimentellen Musik und gibt praktisches Handwerkszeug für verschiedenste Vermittlungsformen, Spielkonzepte und für das Musikerfinden mit Kindern.

Das Seminar kann als Blockveranstaltung gebucht werden; die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungsmodulen ist ebenso möglich. Das Seminar ist gleichermaßen geeignet für Einsteiger*innen wie auch für diejenigen, die bereits Erfahrung mit Klangexperimenten gesammelt haben.

Eine Veranstaltung von MEHR MUSIK! in Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Augsburg, der Fachberatung für Musik an den Grund- und Hauptschulen und dem Kulturamt Augsburg. In Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Centerville-Süd.

Di, 24.10., Mi, 25.10. & Do, 26.10., jeweils 9-16 Uhr
Grund- und Mittelschule Centerville-Süd, Columbusstr. 12, 86156 Augsburg
Anmeldeschluss: 13.10.2017
Anmeldung über FIBS: www.fortbildung.schule.bayern.de, Stichwort „Kreative Klangexperimente“


Block I: Di, 24.10., 9-16 Uhr:

Johannes Voit: FARBENRAUSCH UND KLANGGEWITTER: GYÖRGY LIGETIS „ATMOSPHÈRES“ IN DER GRUNDSCHULE

György Ligetis Meisterwerk „Atmosphères" ist auch knapp 50 Jahre nach seiner Entstehung noch ein überwältigendes Erlebnis: Die gewaltigen Klangmassen und sphärischen Sounds ziehen kleine wie große Hörer*innen in ihren Bann.

In dieser Fortbildung werden Möglichkeiten aufgezeigt, dieses Schlüsselwerk der Neuen Musik handlungsorientiert im Musikunterricht der Grundschule zu erschließen. Dabei dienen musikalische Strukturen von „Atmosphères“ als Grundlage für eigene Kompositionen, die mit klingenden Alltagsgegenständen und Orff-Instrumenten umgesetzt werden. In einem weiteren Schritt entstehen aus den Assoziationen der Schülerinnen und Schüler zu Ligetis Musik Geschichten, die musikalisch vertont und mit Overhead-Projektoren visualisiert werden. Das Ergebnis ist eine audiovisuelle Klanggeschichte, die Parallelen zu „Atmosphères“ aufweist und doch ein ganz eigenes kreatives Produkt der Kinder darstellt. Die einzelnen Schritte werden im Rahmen der Fortbildung praktisch erprobt und gemeinsam reflektiert. Flankierende Videobeispiele aus der schulischen Praxis zeigen konkrete Umsetzungsmöglichkeiten auf.

Maximale Teilnehmerzahl: 20
Geeignete Schulart: Grundschule


Block II: Mi, 25.10., 9-16 Uhr:

Njamy Sitson: KLASSENMUSIZIEREN MIT LIEDERN UND RHYTHMEN AUS AFRIKA

„Wer redet, kann singen.“ So lautet ein afrikanisches Sprichwort. Und wer den Sänger und Percussionisten Njamy Sitson aus Kamerun jemals live erlebt hat, versteht, worum es geht.
Mit Njamy Sitson geht es auf die Reise zu den spannenden traditionellen und zeitgenössischen Liedern, den mehrstimmigen Gesängen und Polyrhythmen Zentralafrikas. Im Kreis der Gemeinschaft erleben die Teilnehmer*innen ihre eigene Stimme als Instrument und erproben Lieder und Rhythmen, um sie danach in ihre eigenen Klassen mitzunehmen.

Maximale Teilnehmerzahl: 20
Geeignete Schulart: Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium (bis 7. Klasse)


Block III: Do, 26.10., 9 bis 16 Uhr:

Tom Simonetti: MOBILE MUSIK – MUSIK MIT SMARTPHONE UND TABLET

In den letzten Jahren haben sich Mobiltelefon und Computer rasant weiterentwickelt. Im Leben vieler Kinder und Jugendlicher spielen die neuen Technologien eine wesentliche Rolle. Wie kann man dieses Interesse positiv für den Musikunterricht nutzen? Diese Frage steht im Fokus dieser Fortbildung.
Im Bereich Musik haben Nutzer*innen mittlerweile die Qual der Wahl – zahllose Apps ermöglichen unterschiedlichstes Musizieren. Die Fortbildung stellt einige Musik-Apps vor, die zum einen kostenfrei oder sehr kostengünstig Möglichkeiten zum musikalischen Experimentieren und Komponieren bieten, die zum anderen aber auch für Anfänger*innen in diesem Metier geeignet sind. Im Fokus steht dabei das gemeinsame Musizieren.
Bitte mitbringen: Smartphone und ggf. Lautsprecher. Die Teilnehmer*innen erhalten vorab eine Liste der Apps, die sie auf ihr Smartphone herunterladen sollten.

Maximale Teilnehmerzahl: 15
Geeignete Schulart: Grundschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium (bis 7. Klasse)

Ort 
Grund- und Mittelschule Centerville-Süd
Columbusstraße 12
86156 Augsburg