MUSIKALISCHE BRIEFFREUNDSCHAFTEN: WASSERwerke
Samstag, 21. Mai 2022

Eine musikalische Spurensuche auf den Wasserwegen von Augsburg bis Wien 

Ein Projekt im Rahmen von MUSIKALISCHE BRIEFFREUNDSCHAFTEN

 

Das Wasser spielte und spielt als Reise- und Transportweg zwischen Städten und Ländern seit jeher eine wichtige Rolle. Ein „Wassernetz“ verbindet Augsburg mit Wien, München mit Linz, Salzburg mit allen anderen Städten: So fließen Lech und Isar in die Donau, die Salzach in den Inn und der in die Donau. Und die Donau öffnet sich in die Weite des Schwarzen Meers. 

Wasser spielt für jede der fünf Projekt-Städte eine individuelle Rolle. Die einzigartige, historische Wasserwirtschaft der Stadt an Lech und Wertach hat Augsburg im Jahr 2019 zu einem neuen Ziel auf der Karte der UNESCO-Welterbe-Stätten gemacht. Die Donau als großer, länderverbindender und grenzüberwindender Strom hat die Stadt Wien in besonderem Maße geprägt. In Salzburg spielt das Wasser vor allem als „Lebensmittel“ eine herausragende Rolle. In München als ehemaliger Olympiastadt mit vielen Grünoasen entlang der Isar steht „Wasser“ im Blickpunkt der Themen Freizeit und Erholung. Linz schaut auf die Donau und das Wasser als Ursprungsort von Sagen und Geschichten.

Das Thema Wasser bietet über diese lokal relevanten Ansätze zudem zahlreiche weitere Aspekte, die auch von globaler Bedeutung sind: Wasser als schützenswertes Element in einer Welt, in der die Zerstörung der Umwelt weiter fortschreitet, Wasser als umkämpftes Lebensmittel in den kargen Gegenden der Welt, Wasser als Urgewalt, von dem ein Zuviel auch zerstören kann, und viele weitere Themen.

Und last but not least: Wasser ist ein Thema, das die Menschen berührt. Wasser ist zudem ein Medium, das sich in Klang und Bild wunderbar phantasievoll umsetzen lässt.

 

Das Projekt

5 Schulklassen – eine aus jeder Projektstadt – entwickeln zum Wasserthema ihrer Stadt unter Anleitung von professionellen Musikerinnen und Musikern eine Klangkomposition. Die Ergebnisse  werden als Gesamtkomposition live im „Ehrbar-Saal“  in Wien präsentiert. Im Vorfeld treten die beteiligten Schulklassen miteinander in Kontakt; sie schicken sich Briefe oder Videobotschaften zu. Ziel ist es, eine Art „Klassen-Brieffreundschaft“ zu etablieren, so dass sich die Kinder beim Live-Zusammentreffen schon ein wenig kennen.

Mitwirkende (Augsburg): Joachim Holzhauser, Manuel Branz (Kompositionsentwicklung), Klasse 6a der Realschule St. Ursula (Leitung: Monica Pfiffner)

Abschlusskonzert: Samstag, 21. Mai 2022, Ehrbar-Saal, Wien

Ort 
Ehrbar-Saal, Wien
Mühlgasse 30
A-1040 Wien