Ruiniert euch! – Literatur, Theater, Engagement
Sonntag, 1. August 2021, 18:00 Uhr

Podiumsdiskussion mit Buchpräsentation

Die seit dem Jahr 2018 im Kulturprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest etablierte Reihe "Augsburger Gespräche zu Literatur und Engagement" hat sich zum Ziel gesetzt, Autor*innen aus unterschiedlichen Sparten an einen Tisch zu bringen, um über aktuelle gesellschaftlich relevante Themen und ihre Bedeutung in den Künsten zu diskutieren. Mit der Anthologie "Ruiniert Euch! – Literatur, Theater, Engagement" entstand nun eine Sammlung von Stimmen der Gegenwart, welche die Frage von Haltung und Engagement kontrovers, aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Formaten behandelt.

Neben Autor*innen, die bereits an der Augsburger Gesprächsreihe teilgenommen haben, wurden weitere Gegenwartsstimmen eingeladen, Essays, Interviews, Gedichte sowie Skizzen und Fotos beizusteuern. Die Künstlerinnen Sophia Süßmilch und Claudia Holzinger haben als "Süßholz" zum Titel "Ruiniert Euch!" eine künstlerische Intervention geschaffen. Aus Anlass der Buchpräsentation diskutieren ausgewählte Autor*innen der Anthologie über den Zusammenhang von Literatur, Theater und Engagement. 

Das MEHR MUSIK! Ensemble (Leitung: Iris Lichtinger) und die Videokünstlerin Stefanie Sixt ergänzen den Abend mit einem eigens dafür zusammengestellten musikalisch-visuellen Kurzprogramm.

Eine Veranstaltung der Universität Augsburg, des Sensemble Theaters und des Friedensbüros in Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg und MEHR MUSIK!. Mit freundlicher Unterstützung des Studiengangs Ethik der Textkulturen der Universität Augsburg, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Stadt Augsburg, der Arno Buchegger Stiftung und der Lattmann Stiftung. 

Mit:
Markus Ostermaier, Lena Gorelik, Alexander Eisenach, Falk Richter, Stephanie Waldow (Universität Augsburg); Manfred Rothenberger (Starfruit Publications); MEHR MUSIK! Ensemble, Stefanie Sixt, Niels Beintker (Bayerischer Rundfunk)

Info und Kontakt:
Prof. Dr. Stephanie Waldow, Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethik, Universität Augsburg, Tel. 0821 - 598 57 52
Sekretariat: Tel. 0821 - 598 58 53, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eintritt: € 12,–/€ 8,– (erm.)
Tickets: www.friedensstadt-augsburg.reservix.de

Ort 
Staatliches Textil- und Industriemuseum tim
Provinostr. 46
86153 Augsburg