DER KONSUL
Dienstag, 25. Februar 2020, 19:30 Uhr

Oper in drei Akten von Gian Carlo Menotti

1947 las Gian Carlo Menotti in der New York Times von einer polnischen Emigrantin, die Suizid beging, weil man ihr die Aufenthaltsgenehmigung verweigerte. Den Komponisten erinnerte dieses Schicksal an seine jüdischen Freund*innen, die in den Jahren zuvor aus Österreich und Deutschland geflohen waren, und es inspirierte ihn zur Oper »Der Konsul«.
Menotti schuf mit seiner ersten abendfüllenden Oper eine politische Parabel über Polizeiterror, Diktatur und Bürokratie in einem anrührenden veristischen Ton. Mit expressiver Klanggewalt, dramatischen Höhepunkten und lautmalerischen Momenten zeichnet er das tragische Schicksal seiner Protagonistin Magda Sorel.
Die Oper wurde sowohl mit dem Pulitzerpreis als auch mit dem Drama Critics’ Circle Award ausgezeichnet. Diese Ehrungen verhalfen dem Komponisten und seinem auch heute noch brandaktuellen Werk zum internationalen Durchbruch.
Eine Veranstaltung des Staatstheaters Augsburg.

Karten und Info: staatstheater-augsburg.de

 

Ort 
martini-Park
Provinostr. 52
86153 Augsburg