MARTIN LUTHER MEETS DR. KING
Dienstag, 27. Juni 2017, 09:30 Uhr

– Schulvorstellung –

Ein Projekt des Kulturhauses abraxas, des Jungen Theaters Augsburg und MEHR MUSIK! im Rahmen von "Mutig bekennen, friedlich streiten", dem Veranstaltungsprogramm zu 500 Jahren Reformation in Augsburg.

Das städtische Kulturhaus abraxas und die benachbarte Grund- und Mittelschule Centerville-Süd liegen in einem ehemaligen US-Kasernengebiet, in dem es auch eine Martin-Luther-King-Straße gibt. Benannt ist sie nach Dr. Martin Luther King; der protestantische Geistliche und Aktivist steht wie kein Zweiter für den Kampf der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung um Gerechtigkeit.

Warum heißt er so ähnlich wie der deutsche Reformator, dessen Spuren man in Augsburg überall findet? Was haben die beiden Figuren gemeinsam? Und was hat ihre Geschichte heute vor allem jungen Menschen zu sagen?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich GrundschülerInnen aus der Grundschule Augsburg-Kriegshaber, der Werner-Egk-Grundschule, der Westpark-Grundschule und der Grundschule Centerville-Süd. In einem Schreib- und Theaterworkshop des Jungen Theaters Augsburg erarbeiten sie Szenen und führen diese selbst auf.

Die Musik für das dabei entstehende Theaterstück erarbeiten Schulband und Chor der Mittelschule Centerville-Süd, die sich mit der afroamerikanischen Musikkultur vertraut machen, in der auch Martin Luther King tiefe Spuren hinterlassen hat.

MARTIN LUTHER MEETS DR. KING wird durch das Programm "Künste öffnen Welten" der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" gefördert.

KünstlerInnen-Team: Susanne Reng, Alexandrina Simeon, Jakob Mader und andere

Vorstellungen: Di 27.6., 9.30 & 11 Uhr/Mi, 28.6., 9.30, 11 & 19 Uhr
Dauer: ca. 60 Min. ohne Pause

Eintritt: Eintritt frei, Platzreservierung erforderlich unter 0821 / 4442995

Fotos: Frauke Wichmann

Ort 
Kulturhaus abraxas
Sommestr. 30
86156 Augsburg