AUS DER ZEIT GEFALLEN
Freitag, 18. September 2015, 19:30 Uhr

Ein Stationenkonzert

„Was ist also ‚Zeit'? Wenn mich jemand danach fragt, weiß ich es; will ich es einem Fragenden erklären, weiß ich es nicht." (Augustinus)
Was bedeutet „Zeit"? Wie entsteht ein Gefühl von Zeitlosigkeit, ein „aus der Zeit Fallen" trotz der Wahrnehmung von konkreter Zeit in einem Konzert? Diesen Gedanken geht dieser Abend nach und schickt die Zuhörer mit Musik und Text auf eine Zeit-Reise: mit Werken unterschiedlichen Stils aus verschiedenen Epochen – von Consortmusik aus der Renaissance über hochbarocke Kammermusik, moderne minimal music bis hin zur Neuen Einfachheit Arvo Pärts und zur Improvisation im Moment des Konzertes. Im Rahmen der Ausstellung KUNST|STOFF im tim reagiert das Ensemble Sophia Rieth und Zürcher Zeitgenossen (Flöten, Cello, Cembalo, Schlagwerk) mit musikalischen Interventionen an unterschiedlichen Orten im tim auf das Museum. Dazu steuert der Leiter, Dr. Karl B. Murr, Gedanken über die Zeit bei.
„Die Vielfalt schließt sich zusammen: zu einem Stück tönend erlebter Zeit, einem Stück Musik." (Karlheinz Stockhausen)
Eine Veranstaltung von tim und MEHR MUSIK!.

Mit „Sophia Rieth und Zürcher Zeitgenossen": Sophia Rieth, Silvia Berchtold, Maria Hänggi – Blockflöten / Jonas Gassmann – Blockflöten, Cembalo / Alex Jellici – Violoncello / Fabian Löbhard – Percussion.

Eintritt: € 15,– / € 10,– ermäßigt
Karten: tim, Tel. 0821 - 81001-526 & Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Info: www.timbayern.de & www.mehrmusik-augsburg.de

Fotos: Frauke Wichmann

Ort 
Staatliches Textil- und Industriemuseum tim
Provinostr. 46
86153 Augsburg