STEINKLANG - GESCHICHTE EINER STADT
Donnerstag, 13. August 2020, 16:00 - 17:00 Uhr

In einer Zeit, in der ungewohnte Klänge, das Entstehen neuer Instrumente und neuer Spielweisen sich vorrangig im Bereich elektronischer und medialer Entwicklung aufzufinden scheinen, geht Wolfgang Lackerschmid einen, mit der Geschichte seiner Wahlheimat Augsburg unverkennbar verbundenen Weg, hin zu archaischen Klängen und Instrumenten aus Stein. Die Komposition "Steinklang, Geschichte einer Stadt" widmete Lackerschmid ursprünglich dem Römischen Museum und dessen außergewöhnlicher Akustik. Seit 2009 konnte man seine Kompositionen für Gramorimba, Steinharfe und Steingong in den Sommermonaten seither an unterschiedlichen Orten erleben.

In diesem Jahr spielt nicht nur das STEINKLANG-Ensemble Lackerschmids Kompositionen; der Komponist selbst bestreitet am Gramorimba mit den vier experimentierfreudigen Solisten Christian Elin, Johannes Gutfleisch, Martin Schuster und Robert Vogg mehrere Duo-Konzerte.

Eine Veranstaltung von MEHR MUSIK!. Mit Unterstützung der Stadtsparkasse Augsburg und Annamusik.

Duo-Konzerte: Wolfgang Lackerschmid (Gramorimba) und …
Robert Vogg (Querflöte, Sax): Fr, 3.7., Sa, 4.7., So, 5.7.
Johannes Gutfleisch (Cello): Mo, 13.7., Do, 16.7., Fr, 17.7.
Martin Schuster (Querflöte): Do, 23.7., Fr, 24.7., Sa, 25.7.
Christian Elin (Sopransax): So, 9.8., Mo, 10.8., Di, 11.8.

Eintritt frei.

Weitere Infos: www.lackerschmid.de

Ort 
St. Anna-Kirche
Im Annahof 2
86150 Augsburg